Factoring hat sich in jüngster Zeit zu einer gefragten Finanzierungsalternative für Unternehmen entwickelt. Diese ist besonders für kleine und mittelständische Unternehmen attraktiv. Kleine und mittelständische haben den Nutzen von Factoring zur Liquiditätssteigerung erkannt.

Die Kunden nutzen Factoring, um einserseits ihre Finanzierungsquellen zu diversifizieren und andererseits die Kapitalstruktur zu verbessern und somit weiterhin den Zugang zu Bankkrediten zu gewährleisten.

Sofortiger Liquiditätszufluss

Die Liquiditätsbeschaffung ist für Kunden häufig der entscheidende Grund für eine Zusammenarbeit mit einem Factoring-Anbieter. Dieser zahlt innerhalb von ein bis zwei Barbeitstagen einen Vorschuss von 80 – 90 Prozent auf die Bruttorechnungssumme. Der Zeitnahe Liquiditätszufluss erhöht den finanziellen Spielraum und macht Sie von Fremdmitteln, wie zum Beispiel einem Hausbankkredit, unabhängiger.
Skontovorteile im Einkauf
Sie können sich als Factoringkunde wichtige Marktvorteile im Einkauf verschaffen. Mit Factoring sind Sie liquide und können Ihren Lieferanten eine zeitnahe Bezahlung der Rechnungen zusagen. So lassen sich Skonti und Preisnachlässe realisieren und die Einkaufskosten senken.

Wettbewerbsvorteil

Sprechen Sie mit Ihren Kunden über die Gewährung von Zahlungszielen von bis zu 60 Tagen. Die Kosten für bisher gewährte Skonti fallen somit weg. Der Kundenservice steigt und Sie verfügen als Factoringkunde über einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Keine zusätzliche Stellung von Sicherheiten

Im Gegensatz zum Bankkredit brauchen Sie beim Factoring keine weiteren Sicherheiten. Wenn die Parameter für eine Zusammenarbeit mit uns als Factoringunternehmen stimmen und Sie eine qualitativ gute Debitorenstruktur haben, könne Sie schnell zu Liquidität kommen.

Factoring = Umsatzkongruente Finanzierung

In der umsatzkongruenten Finanzierung liegt ein weiterer wesentlicher Vorteil für die Zusammenarbeit mit einem Factor. Während Sie die Hausbank in einer Wachstumsphase nur behutsam mit der notwendigen und ausreichenden Liquidität versorgt, berücksichtigt der Factor die positive Perspektive weitaus stärker und stellt die Mittel für die Expansion zur Verfügung.

Factoring bietet Ausfallschutz

Die Absicherung gegen Forderungsausfälle spielt in einer Zeit, in der die Zahl der Insolvenzen so hoch ist wie nie zuvor, eine wichtige Rolle. Der Factoring-Anbieter übernimmt das Risiko, falls die offenen Forderungen Ihres Debitors ausfallen.

Factoring: Debitorenmanagement

Sie senken als Factoringkunde durch das Outsourcing Ihre innerbetrieblichen Fixkosten. Durch die Übertragung der Aufgaben auf den Factor wird ein professionelles Debitorenmanagement mit festgelegtem Mahnwesen sichergestellt. Wie Ihre Kunden gemahnt werden, stimmen Sie im Vorfeld mit dem Factor ab.

Factoring: Bilanzverkürzung und Verbesserung der Eigenkapitalquote

Durch die Nutzung von Factoring verkürzt sich Ihre Bilanzsumme und die Eigenkapitalquote erhöht sich. Das ist ein wichtiger Faktor in Zeiten von Basel II + III und der Bonitätsprüfung im Rahmen des Ratings. Die Forderungen aus Lieferung und Leistung scheiden aus Ihrer Bilanz aus, sobald sie an das Factoring-Unternehmen verkauft sind.